Über Claire

Claire Walka wurde 1978 in Stuttgart geboren und studierte Film und audiovisuelle Medien an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und der Fakultat de Belles Arts Barcelona. Seit 2007 arbeitet sie freiberuflich als Regisseurin und Cutterin in Hamburg.

Sie realisierte zahlreiche Kurzfilme ganz unterschiedlicher Genres, die auf internationalen Filmfestivals gezeigt wurden.
Promenade d’après-midi
war zum Beispiel im Rahmen der Next Generation 2006  in Cannes zu sehen und Architekturbüro Scharrenhauser wurde 2011 mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet.
2008 nahm Claire Walka am Berlinale Talentcampus teil.

Sie veröffentlichte außerdem Kurzgeschichten und Lyrik in Anthologien oder Zeitschriften. 2013 nahm sie an der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto Stiftung teil, gewann
2011 den Goldstaub-Wettbewerb Prosa der Autorinnenvereinigung und war 2010 Stipendiatin für Literatur im Künstlerhaus Lauenburg.

Claire Walka ist Mitglied im Forum Hamburger Autorinnen und Autoren und im Vorstand des Writers‘ Room Hamburg.